Spielen Sie mit Verantwortung

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ein Glücksspiel ist dadurch geprägt, dass der Spielerfolg vom Zufall abhängig ist. Diese besondere Form der Unterhaltung ist aufregend und gibt die Möglichkeit, mit kleinem Einsatz einen echten Jackpot zu knacken. Jeder will Gewinner sein. So manchmal kann das Glücksspiel für einige Spieler zu einem großen Problem werden.

Für seriöse online Casinos ist es wichtig, dass ihre Kunden den Spielprozess genießen und eine gute Zeit beim virtuellen Casinobesuch verbringen. Deshalb legen sie großen Wert auf Spielerschutz und tragen Sorge dafür, sichere Spielumgebung zu bieten. Die Glücksspielanbieter, die Prinzipien vom verantwortungsbewussten Spielen befolgen, erlauben Spielern unter dem Alter von 18 Jahren keine Glücksspiele und führen spezielle Spielerschutzmaßnahmen ein, um einer Spielsucht vorzubeugen. Was verantwortungsvolles Spielen bedeutet, welche Sicherheitsmaßnahmen es gibt, woran Sie Spielsucht erkennen, wo Sie Hilfe finden, welche Tipps Sie beachten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

01. Spielsucht erfolgreich vermeiden

Verantwortungsbewusstes Spielen als ein breites Konzept umfasst verschiedene Richtlinien und Anforderungen, die Sicherheit von Spielern gewährleisten sollen. Alle Glücksspielanbieter, Software-Entwickler und andere Marktteilnehmer sind verpflichtet, die Regeln für verantwortungsbewusstes Spielen einzuhalten. Das System zielt darauf ab, mehrere Aufgaben auszuführen:

  • Schutz von Minderjährigen und Personen, die als schutzbedürftige gelten;
  • Gewährleistung der Vertraulichkeit von persönlichen und finanziellen Daten;
  • Sicherstellung, dass online Glücksspiele von betrügerischen und kriminellen Aktivitäten geschützt bleiben;
  • Unterstützung der Transparenz und Fairness und einer sicheren Umgebung beim Spielen.

Um den Spielern die Möglichkeit zu geben, ihr Spiel selbständig zu kontrollieren und um pathologischem Spielen vorzubeugen, bieten virtuelle Casinos verschiedene Einschränkungsmethoden an.

Selbstausschluss

Wenn Sie eine Pause beim Spielen brauchen, können Sie den Zugriff auf Ihr Casino-Konto für eine bestimmte Zeit (von 24 Stunden und bis zu 6 Monaten) blockieren. Große Casinoseiten mit einer breiten Spielauswahl (Video Slots, Poker, Roulette, Sportwetten usw.) bieten manchmal die Möglichkeit, nur eine ausgewählte Kategorie zu sperren. Dies bedeutet, dass Sie z. B. den Zugang zu Glücksspielen blockieren, während Sportwetten machen können.

Limitierung der Einzahlungen

Wenn Sie das Spiel nicht vollständig blockieren möchten, können Sie ein Limit für die Einzahlung festlegen. Dies hilft, die Einzahlungsbeträge zu kontrollieren und nicht mehr Geld als geplant auszugeben. Am häufigsten geht es um tägliche, wöchentliche oder monatliche Einzahlungslimits.

Verlustlimit-Kontrolle

Das ist noch eine Option, Ihr Bankroll Management besser zu kontrollieren. Wenn Sie eine Verlustgrenze festlegen, können Sie nicht mehr verlieren, als Sie erwartet haben.

Zeitlimitierung

Einige online Spielbanken bieten ein Feature an, die Dauer der Spielsitzung (täglich, wöchentlich, monatlich) zu limitieren. Nach Ablauf der festgelegten Zeit meldet sich der Gambler automatisch von seinem Konto ab.

Limitierung der Einsätze

Wenn Sie nach einer Reihe von Verlusten dazu neigen, Einsätze immer zu erhöhen, kann Ihnen die Festlegung der Einsatzlimits dabei helfen. Der Name spricht für sich selbst – Sie richten hierüber einen zulässigen Höchstbetrag für Ihre Echtgeld-Einsätze ein und können danach diese Grenze nicht überschreiten.

Benachrichtigungen durch den Realitätscheck

Benachrichtigungen mit Spielstatistiken sind ein weiteres nützliches Tool, das im Gegensatz zu den oben genannten Features Sie nicht einschränkt, aber hilft Ihnen dabei, Ihre Spielzeit und Aktivitäten im Auge zu behalten. Je nach Casinoseite können die Mitteilungen variieren, enthalten jedoch typischerweise die folgenden Informationen:

  • Spielzeit der Sitzung;
  • die Summe der Einsätze;
  • Gewinne und Verluste seit Spielbeginn.

Trotz der Skepsis vieler Benutzer gegenüber dem System der Selbstbeschränkungen sind sie sehr wirksame Methoden, um das Spielkapital zu verwalten und sich beim Zocken behaglich zu fühlen.

02. Die ersten Zeichen der Spielsucht: Erkennen Sie das Problem rechtzeitig

Glücksspiele sind so gemacht, dass es schwer fällt, aufzuhören. Da es keine sichtbaren physischen Anzeichen und Symptome gibt, kann man Spielsucht den versteckten Krankheiten zuordnen. Oft bemerken selbst enge Freunde und Familienmitglieder des Spielers dieses Problem jahrelang nicht. Mit der Entwicklung und Verbreitung von virtuellen Spielbanken sind die verschiedensten Glücksspiele zugänglicher geworden. Und die Anzahl der süchtigen Glücksspieler hat erheblich zugenommen.

Warum können sich selbst die meisten Spieler problemlos kontrollieren, während andere spielsüchtig werden? Zwanghaftes Spielen hat tiefe Gründe (wie z. B. psychische Instabilität), die durch eine Reihe von Faktoren verursacht werden können. Die Folgen dieser Krankheit beeinträchtigen immer das Leben des Spielers und oft seiner Familie.

Symptome

  • Es kann nicht so leicht sein, Spielsucht bei sich selbst oder einem Freund / Familienmitglieder zu ermitteln. Es gibt aber bestimmte Zeichen, die Sie stutzig machen sollten:
  • Der Wunsch, dieses Hobby geheim zu halten. Der Spieler leugnet sein Liebe zum Glücksspiel oder lügt darüber, wie viel Zeit er tatsächlich damit verbringt.
  • Die Freizeit hängt ausschließlich vom Glücksspiel ab. Man sucht keine anderen Freizeitaktivitäten, man hat keine anderen Hobbys. Dabei ist es wichtig, Regelmäßigkeit und Dauer der Sitzungen zu beachten. Man kann hier versuchen, die oben genannten Selbsteinschränkungsmethoden wie Zeitlimitierung und Spielzeiterinnerung zu verwenden.
  • Der Gambler kann nicht aufhören. Dieses Symptom sollte schon für seine Umgebung erkennbar sein. Unabhängig vom Ergebnis kann man die Spielsitzung nicht unterbrechen. In der Regel ist damit eine emotionale Übererregung verbunden.
  • Man spielt um echtes Geld, wenn man gar kein Geld hat. Spielsüchtige stecken oft bis über den Kopf in Schulden und geben dies nicht zu. Wenn sie bereits ihren letzten Euro ausgegeben haben, können sie den Kredit aufnehmen oder sich das Geld bei den Freunden leihen.

Fragebogen

  1. Die Experten von Gamblers Anonymous haben eine Liste mit Fragen erstellt, mit denen Sie die Spielsucht erkennen können. Antworten Sie mit “Ja” oder “Nein”.
  2. Haben Sie Ihre Arbeit oder Schule wegen Ihres Spiels mal vernachlässigt?
  3. Hat Sie das Glücksspiel jemals unglücklich gemacht?
  4. Haben Sie einen negativen Einfluss des Spiels auf Ihren Ruf bemerkt?
  5. Haben Sie nach dem Casinobesuch Reue oder Scham empfunden?
  6. Haben Sie jemals gespielt, um Ihre Schulden zu bezahlen oder andere finanzielle Probleme zu lösen?
  7. Hat dieses Hobby Ihre Motivation und Effektivität beschädigt?
  8. Wollten Sie nach einem großen Verlust das Geld sofort zurückgewinnen?
  9. Wollten Sie nach einem großen Gewinn noch mehr Geld sofort gewinnen?
  10. Geben Sie oft das letzte Geld für online Casino aus?
  11. Haben Sie sich jemals Geld geliehen, um zu zocken?
  12. Haben Sie jemals etwas verkauft, um im Echtgeld-Modus zu spielen?
  13. Haben Sie gezweifelt, wann es notwendig war, “Spielgeld” für etwas anderes zu verwenden?
  14. War das Spielen mal wichtiger als das Wohlbefinden der Familie?
  15. Spielen Sie oft länger, als Sie geplant haben?
  16. Haben Sie jemals gespielt, um Angst, Probleme, Langeweile oder Einsamkeit zu vermeiden?
  17. Haben Sie etwas gegen das Gesetz gemacht oder darüber nachgedacht, um Echtgeld-Spiel zu finanzieren?
  18. Hatten Sie wegen Ihres Spiels einige Schlafstörungen?
  19. Haben Sie den Wunsch, die Casinoseite zu besuchen, wenn Sie wütend, ärgerlich, enttäuscht aus irgendwelchen Gründen sind?
  20. Haben Sie den Wunsch, die Casinoseite zu besuchen, um ein freudiges Ereignis mit ein paar Stunden Spielen zu feiern?
  21. Haben Sie jemals an Selbstzerstörung oder Selbstmord wegen des Spiels gedacht?

Falls Sie 7 oder mehr Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, ist es schon ein triftiger Grund, Hilfe zu suchen und sich an Spezialisten zu wenden. Wenn Glücksspiel eine Gewohnheit ist, auf die Sie keinen Einfluss haben, empfehlen wir Ihnen, sofort professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

03. Wer kann helfen?

Spielsucht beeinflusst jedes Opfer auf unterschiedliche Weise, daher gibt es keine einzige Art der Behandlung. Der erste und einer der schwierigsten Schritte im Heilungsprozess besteht darin, zu erkennen, dass das Problem tatsächlich besteht und der Gambler Hilfe benötigt. Dies ist besonders schwierig, wenn die Sucht bereits zu enormen finanziellen Verlusten, Gesetzesproblemen und Problemen im Privatleben geführt hat.

Die meisten Spielsüchtigen suchen Hilfe bei den Gesellschaften anonymer Spieler. Neben der sozialen Unterstützung sind Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie von großer Wichtigkeit. Diese Art der Behandlung hilft dabei, sich auf positives Denken einzustellen, mit Stress und anderen Reizfaktoren umzugehen, die unter widrigen Umständen zu einem Rückfall führen könnten.

Um süchtigen Spielern professionelle Unterstützung zu bieten, wurden spezielle internationale Organisationen gegründet. Die größten sind Gamblers Anonymous und Bettors Anonymous – internationale Vereinigungen von Frauen und Männern, die ihre Erfahrungen und Stärken bündeln, um gemeinsam gegen Spielsucht zu kämpfen. Derzeit gibt es auch Projekte in Luxemburg, die darauf abzielen, Spielsüchtigen zu helfen:

  • Casino 2000 hat sein Spielerschutzprogramm „Play it Safe“ im Jahr 2002 eingeführt.
  • Beratungsstelle Anonym Glécksspiller a.s.b.l. bietet Beratung und Therapie bei pathologischem Glücksspiel an und organisiert Selbsthilfegruppen.
  • Vereinigung SOS Détresse bietet Hilfe den Menschen in Not und in akuten Krisensituationen telefonisch oder per E-Mail an.

Tipps für verantwortungsvolles Spielen

Damit sich das Hobby nicht zur Sucht entwickelt, muss man volle Kontrolle über den Spielprozess und Einzahlungen haben.

  • Bestimmen Sie eine genaue Zeit, die Sie im online Casino verbringen möchten.
  • Überschreiten Sie niemals Ihre Verlustgrenze, auch wenn es Ihnen scheint, dass Sie einen großen Gewinn bald erzielen werden.
  • Verwenden Sie niemals das Geld, das Sie für die erforderlichen Ausgaben benötigen.
  • Nehmen Sie unter keinen Umständen Geld für Glücksspiele auf.
  • Machen Sie oft Pausen beim Spielen.
  • Versuchen Sie ein neues Hobby zu finden.
  • Spielen Sie nicht, wenn Sie starke Emotionen erleben oder betrunken sind.
04. Responsible Gambling in Luxemburg: Fazit

Online Glücksspiel ist eine spannende Form der Unterhaltung, mit der man verantwortungsbewusst umgehen sollte. Es ist kein Weg zum schnellen Geld. Spielsucht kann zu negativen Veränderungen im Leben des Spielers führen. Vernachlässigen Sie niemals verantwortungsbewusstes Spielen in online Casinos, Wettbüros und Pokerräumen. Seien Sie immer ernst und vernünftig, wenn es um Ihr Geld, Ihre Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Familie geht.

Vermeiden Sie die Jagd nach Gewinnen und behalten Sie Ihre Einzahlungen im Auge. Wenn Sie einige Zeichen dafür bemerken, dass Sie Schwierigkeiten haben, Ihr Spiel und sich selbst beim Spielen zu kontrollieren, wenden Sie sich an eine spezielle Organisation oder Beratungsstelle. Denken Sie daran, dass Glücksspiel Spaß und gute Laune machen sollte!

Fred Rogers
Fred Rogers
Herausgeber und Branchenexperte.
Job: Herausgeber und Branchenexperte.
Branchenkompetenz: Branchentrends, Geschichte der Casinos, Glücksspielmärkte.
Über: Ich heiße Fred Rogers. Ich arbeite als Content Manager für eine der größten Websites im Zusammenhang mit Internet-Casinos - casinoluxembourg10.com. Mein ganzes Leben lang habe ich in Richmond gelebt und seit einigen Jahren bearbeite und schreibe ich Casino-bezogene Texte, Slots-Texte usw. Ich denke, unsere Seite wird Ihnen helfen!
War es für Sie hilfreich? Bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars LoadingLoading...
1 stimmen